Veranstaltungen

ver.divers: Diskriminierung im Arbeitsumfeld

14.11.2019ver.di, Dresden, Cottaer Str. 2

ver.divers: Diskriminierung im Arbeitsumfeld

Veranstaltungsreihe für queere Menschen und Freunde
Termin teilen per:
iCal

Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender, Transsexuelle, Intersexuelle und queere Menschen (LSBTTIQ) gehören zur Lebensrealität in Sachsen. Von einem offenen Umgang mit den Themen sexuelle und geschlechtliche Vielfalt am Arbeitsplatz kann jedoch gegenwärtig nicht die Rede sein. So erleben laut einer Studie aus dem Jahr 2017 rund 75% der lesbischen und schwulen, 95% der bisexuellen und 83% der Transsexuellen und Transgender in mindestens einer Form Diskriminierungen am Arbeitsplatz.

Dabei ist bewiesen, dass Diversity Management-Konzepte Chancengleichheit für alle herstellen können und wirksam Diskriminierungen verhindern. Davon profitieren auch die Unternehmen: Teams, deren Mitglieder hinsichtlich des Geschlechts, der sexuellen Orientierung, in Bezug auf Herkunft, Alter, Fähigkeiten oder Religion breit aufgestellt sind, arbeiten kreativer und beflügeln Innovationen, Synergien und Kollaborationen. Dafür ist es nötig, Diversität und Akzeptanz nicht nur im Leitbild zu verankern, sondern täglich zu leben.
Wo liegen Chancen, Perspektiven und Herausforderungen von Diversity Management in Unternehmen? Wie lässt sich ein offenes Unternehmensklima schaffen, in dem alle ohne Diskriminierung gut miteinander arbeiten und Vielfalt sichtbar wird?

Es diskutieren: Jean-Luc Vey (Prout@Work), Sarah Buddeberg (MdL, Die Linke), René Brandt (Sticks&Stones Karrieremesse/Proudr/UHLALA Group) und weitere.

Moderation: LAG Queeres Netzwerk Sachsen e.V.

Die Reihe ver.divers in Kooperation mit der LAG Queeres Netzwerk Sachsen setzt sich mit den vielfältigen Bedarfen von LSBTIQ* und ihren Familien in der Arbeitswelt auseinander, stellt Diversity-Konzepte zur Diskussion und lädt dazu ein, sich gemeinsam gegen Diskriminierung und für Gleichberechtigung zu engagieren.

 

Eingeladen sind Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans*- und inter*geschlechtliche sowie queere Menschen, Freund*innen, Betriebs- und Personalrät*innen, JAVen, Gewerkschafter*innen und alle Interessierten.

Veranstaltungsort auf Google Maps anschauen.
ver.di Regenbogen
Foto/Grafik: ver.di

Ansprechperson

Anmeldung

Für diese Veranstaltung bitten wir um eine kurze Anmeldung. Es genügt eine E-Mail an uns!

Ich will teilnehmen!