Der Ortsverein Freiberg stellt sich vor!

Wer wir sind:

Der ver.di-Ortsverein Freiberg hat sich im August 2003, im Ergebnis einer stattgefundenen Mitgliederversammlung, gebildet und es haben sich vier Kolleginnen und Kollegen bereiterklärt, die Arbeit des ver.di-Ortsvereines zu organisieren und durchzuführen. Heute zählt der Ortsverein 9 ehrenamtliche und 3 hauptamtliche Kolleginnen und Kollegen. Von den Gründungsmitgliedern ist nur noch ein Kollege dabei.

Das Ziel des neu gegründeten ver.di-Ortsvereins war es, für die in der Region Freiberg und Umgebung wohnenden und arbeitenden Mitglieder aller Fachbereiche Ansprechpartner in Gewerkschafts- und Arbeitsrechtsfragen zu sein und durch die Organisation von Gewerkschaftsveranstaltungen dafür einzutreten, dass ver.di auch in Zukunft in der Fläche präsent ist und bleibt. Der Ortsverein bietet die Chance, fachbereichsübergreifend Probleme aufzugreifen und sich somit gewerkschaftspolitisch verstärkt in einzelnen Dienststellen bzw. in dieser Region einzubringen. Da wir natürlich gerade in der Anfangszeit unserer Arbeit wenig Erfahrungen hatten, wie ein Ortsverein arbeiten kann, welche Themen für die Mitglieder in der Region interessant sein könnten, waren wir natürlich auf die Unterstützung anderer sehr angewiesen. So haben wir von vornherein eine enge Zusammenarbeit, z. B. mit dem DGB-Ortsverein Freiberg, gesucht.

Wiederkehrende Veranstaltungen unseres Ortsvereins sind:

  • seit 2004 eigener ver.di-Stand anlässlich des 1. Mai in Freiberg mit umfangreichem Gewerkschaftsmaterial und immer mit einem eigenen Thema, seit 2010 mit einem Kuchenbasar und fair gehandelten ver.di-Kaffee, dessen Erlös wir an Organisationen, Kitas oder auch in Not geratene Privatpersonen spenden
  • seit 2004 beglückwünschen wir auch alle Frauen zum Internationalen Frauentag mit Blumen und Postkarten sowie kleinen Aufmerksamkeiten, so u. a. in Stadtverwaltungen, bei der Post, den Verkehrsbetrieben, in Handelseinrichtungen, Kitas usw. Dabei mussten wir leider oft feststellen, dass dieser Ehrentag für die Frauen aus vielen Köpfen bereits verbannt ist bzw. als Tag der Ehrung der Frau in der ehemaligen DDR, aber eben nicht als Internationaler Frauentag verstanden wurde
  • Teilnahme an Streik- und Warnstreikaktionen bundesweit sowie in der Region, zu anstehenden Kampagnen, z. B. Kita-Gesetz, Gute Arbeit – gute Rente, TTIP und Tarifrunden von ver.di in den einzelnen Fachbereichen
  • Unterstützung der Aktionen gegen „Rechts“ – jährlich, z. B. am 7. Oktober in Freiberg
  • seit einigen Jahren sind wir Mitglied in „Faire Trade Town Freiberg“ und unterstützen den Verein bei Aktionen
  • im Jahr 2017 fand der erste gewerkschaftliche Wandertag statt, der großen Anklang fand und seither wir Ver.dianer in lockerer Atmosphäre ins Gespräch kommen
  • als Ortsverein haben wir auch schon mehrfach die Jubilarehrungen für die Region Freiberg organisiert und auch verschiedene Sommer-/Streikfeste für den Alt-Bezirk Chemnitz-Erzgebirge
  • jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat werden nach vorheriger Anmeldung Beratungen zum Arbeits- und Sozialrecht in Freiberg, Bebelplatz 3, durchgeführt

Durch den Vorstand wurden und werden regelmäßige Mitgliederversammlungen geplant, vorbereitet und durchgeführt, so hatten wir u. a. als Themen: Hartz IV – und wie weiter, Missbrauch bei 1-Euro-Jobs, Mietrecht, ver.di-Mitgliederservice, Mindestlohn, Gefährdungsanzeigen, GUV/Fakulta, Pflegenotstand, Mobbing, Rente muss zum Leben reichen, Digitalisierung 4.0, allgemeines Arbeitsrecht und Rechtsirrtümer im Alltag. Ein Besuch im Bundestag gehörte ebenfalls zu unseren Aktivitäten sowie ein gemeinsames Weihnachtsbasteln, denn nicht nur Arbeit, sondern auch ein wenig Spaß soll der Ortsverein auch bringen.
 
Die Vorstandssitzungen des Ortsvereins finden monatlich am 4. Mittwoch, ab 18.00 Uhr, im ver.di/DGB-Büro Freiberg, Bebelplatz 3, statt.

Teamfoto
© rawpixel.com (https://www.pexels.com/de/foto/arbeit-arbeitsplatz-arme-bildschirm-1068523/)

Lust drauf? Deine Mitmach-Meldung geht an:

Demnächst: alle

ver.di Kampagnen